Musik fördert Kreativität und Leistung

Schon lange ist bekannt, dass Musik Freude macht und das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Untersuchungen haben nun ergeben, dass Musik darüber hinaus schlau macht. Die Ergebnisse von mehrjährigen Studien an Schulen in der Schweiz und in Deutschland haben diese These bestätigt, die ursprünglich als Musiklehrerphantasie abgetan wurde. Bei der Studie hatten die Schüler in der Schule weniger Deutsch- und Mathematikunterricht. Dafür füllten Musikstunden die freie Zeit der Schüler. Die Schüler lernten, ein Instrument zu spielen, erhielten täglich Musikunterricht und musizierten gemeinsam. Das Experiment, das über drei Jahre lief, brachte erstaunliche Ergebnisse.

Wie wirkt sich Musik und gemeinsames Musizieren aus?

Musizieren wirkt sich gleich in mehreren Bereichen positiv auf die Entwicklung von Jungen und Mädchen aus. So verfügten die Schüler, die zusätzliche Musikstunden hatten über bessere kommunikative Fähigkeiten. Die Schüler waren kreativer, wiesen ein stärkeres Selbstbewusstsein auf und brachten bessere Leistungen in den anderen Fächern. Die Studie zeigte deutlich, dass sich Musik positiv auf die geistigen, mentalen, und physiologischen Fähigkeiten der Kinder auswirkt. Die Leistungen in den Hauptfächern wie Mathematik und Deutsch waren nicht schlechter als bei den anderen Klassen ohne zusätzlichen Musikunterricht. Gleichzeitig zeigte sich, dass die Kinder, die am Musikunterricht teilnahmen mehr Energie und Ausdauer aufwiesen und das sich ihre Konzentration verbesserte. Ein weiterer positiver Aspekt zeigte sich im gesellschaftlichen Miteinander. Die Kinder zeigten mehr Toleranz und lehnten Gewalt ab. Das Musizieren stärkte das Gemeinschaftsgefühl in der Klasse. Das Phänomen Außenseiter trat in den Klassen, die zusätzlichen Musikunterricht hatten kaum auf. Alle Schüler waren gut in den Klassenverband integriert. Sie beschäftigten sich mehr mit sozialen und ökologischen Fragen. Vandalismus war in diesen Klassen kein Thema mehr.

Höherer Intelligenzquotient durch Musik?

Klar zu stellen ist an dieser Stelle, dass Musik die Kinder nicht intelligenter macht. Durch Musikmachen steigt nicht automatisch der Intelligenzquotient des Kindes. Musik fördert jedoch die emotionale Entwicklung. Musik wirkt sich somit auf die emotionale Intelligenz aus, welche im späteren Leben wesentlich wichtiger ist, um erfolgreich zu werden.

Add Comment